Dienstag, 8. Juni 2010

Reaktionen zu einer Unterbrechung und einer Rede

Ajatollah Chamenei nach dem Freitagsgebet am 4. Juni
Was drückt dieses Foto für Sie aus?

Vorgeschichte

Am vierten Juni, anlässlich des Todestages von Ajatollah Chomeini, dem Gründer der Islamischen Republik, musste Hassan Chomeini, der Enkelsohn Ajatollahs, seine Rede vorzeitig beenden. Hassan Chomeini steht Reformern wie Ex-Präsident Khatami, Mousavi und Karroubi nah. Deshalb unterbrachen Hardliner seine Rede mit "Tod für Mousavi"-Rufe. Eigentlich war die Familie Chomeinis in der Islamischen Republik immer unantastbar, sogar heilig.

Nach Chomeinis Enkelsohn sprach Ajatollah Chamenei, der in seiner Rede Mousavi und Karroubi scharf angriff, indem er sie mit Zobeir verglich. Zobeir war laut Ajatollah Chamenei anfänglich ein Freund des Propheten Mohammed, der nach dem Tod Mohammeds sich von Imam Ali, der im schiitischen Glauben der Nachfolger Mohammeds sein sollte, distanzierte und ihn bekriegte. Damit verglich Chamenei wohl Mohammed mit Ajatollah Chomeini und sich selbst mit Imam Ali!

Karroubis Reaktion

Mousavi und Karroubi konterten die Angriffe scharf. Karroubi drehte sogar den Spieß um, indem er sagte, man solle die Abweichungen Zobeirs vom Islam in der Geschichte der Nachfolger des Propheten suchen. Karroubi meint damit, dass die primäre Abweichung das Wählen Chameneis als Nachfolger von Ajatollah Chomeini war (s. Fußnote 1). Den Ruf "Ajatollah" bekam Chamenei kurz nach dem Tod von Ajatollah Chomeini, damit er gesetzlich Revolutionsführer werden konnte.

Reaktion des konservativen Parlamentsabgeordneten Motahari

Am interessantesten war aber die Reaktion des konservativen Parlamentsabgeordneten Motahari:
"Das [die Unterbrechung der Rede von Chomeinis Enkelsohn] wurde vorprogrammiert. Mahmud Ahmadinedjad hatte eine große Rolle. Mahmud Ahmadinedjad ist wie ein verwöhntes Kind, der immer wenn er jemanden belästigt, gefördert wird."
Wer fördert eigentlich Ahmandinejad laut dem letzten Satz? Kann jemand anders gemeint sein als Chamenei? Motahari galt als einer der inoffiziellen Sprecher Chameneis. Deshalb ist der letzte Satz sehr verwirrend. Motahari ist auf jeden Fall wegen seines Ahamadinedjad-Angriffs unter scharfer Kritik. Die Kritik geht so weit, dass die Ahmadinedjad-Anhänger versuchen ihn aus der konservativen Fraktion des Parlaments zu werfen. Der Rausschmiss hat bisher nicht genügend Unterstützer gefunden. Hat Ahmadinedjad so wenig Anhänger in der konservativen Fraktion des Parlaments?

Fußnote:
1) Mohammad Javad Akbarin, Kleriker, interpretierte BBC-Persisch, wie man Karroubi verstehen soll. Hier ist die Code-Sprache Karroubis, ohne die religiösen Hintergründe zu kennen, kaum zu verstehen.

Vergleichbare Artikel:
Julias Blog:  
Zwischenrufe stören Rede von Khomeinis Enkel, Ahmadinejad warnt Reformer 
Karroubi: „Imam Khomeini war gegen eine politische Einflussnahme der Revolutionsgarden“ 
Moussavi verurteilt Beleidigungen gegen Ayatollah Khomeinis Enkel
Zeit: Teheran droht der Opposition mit dem Tod

Kommentare:

  1. zum Photo ein Text der LAT / Los Angeles Times:


    »IRAN: VERSCHWUNDENES FOTO ZEIGT WÜTENDEN KHAMENEI INMITTEN VON SPANNUNGEN NACH REDE

    Los Angeles Times - 7. Juni 2010

    Was könnte Irans obersten Führer so sichtlich wütend gemacht haben?

    Das außergewöhnliche Foto oben - geposted auf der Website der iranischen Hardliner-Nachrichtenagentur Fars, dann aber schnell entfernt - zeigt den obersten Führer Ayatollah Ali Khamenei, in der Mitte, mit seiner Hand erhoben, extrem wütend nach dem Abschluss der 4. Juni Gedenkfeier für den Gründer der islamischen Republik, Ayatollah Ruhollah Khomeini.

    Während dieses Vorfalls begannen Hardline-Anhänger des Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad zornig den Khomeini-Enkel Hassan niederzuschreiben - der in einem schwarzen Turban an der rechten oberen Ecke des Bildes erscheint - als er eine Rede zu Ehren seines Großvaters hielt.

    Hassan gilt als ein Unterstützer der moderaten Oppositionsführer Mir Hossein Mussawi und Mehdi Karroubi.

    Gleich neben Khomeini scheint mit einem weißem Turban der Ayatollah Ali Akbar Haschemi Rafsandschani zu stehen, eine andere Säule des Regimes mit Sympathien für die Opposition.

    Andere politische Insider - darunter Innenminister Mostafa Mohammed Najjar - erscheinen auch auf dem Foto. Einige Zeitungen berichteten, dass Khomeini und Najjar, ein Vertrauter von Ahmadinejad, in ein Handgemenge nach der Zeremonie gerieten.

    Es gibt Gerüchte, dass Khamenei seine Stellvertreter tadelte, weil sie nicht für eine Beruhigung die unruhige Menge beruhigten und nicht Khomeini seine Rede halten ließen. Oder einfach nur, dass er beklagte, dass es keinen veröffentlichten Zeitplan für die Sprecher gab.

    Aber in der von der Veranstaltung aufgeühlten Kontroverse sehen andere Spannungen zwischen Khamenei und einer neuen Generation von dreist-aufdringlichen Revolutionsgarden und Basjii Kommandeure, die sich nicht an die Regeln des Anstandes ihrer Autoritäten halten.

    Die Kommandeure, die Ahmadinejad repräsentiert, schieben so langsam den Klerus zur Seite, so die Meinung.

    Die Menge, die mit Zwischenrufen Khomeini störte, wurde von dieser neuen Gruppe von militärischen und paramilitärischen Profanessionellen angeführt, die Mousavi als "Kult" beschreibt.

    -- Los Angeles Times

    Foto: Der Oberste Führer Ayatollah Ali Khamenei, Center, rügt andere in den Minuten nach der Zeremonie zum Gedenken an den Tod von Ayatollah Ruhollah Khomeini.
    Credit: Fars News Agency«

    http://latimesblogs.latimes.com/babylonbeyond/2010/06/iran-vanished-photo-shows-enraged-khamenei-amid-tensions-following-speech.html#more

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Übersetzung. Interessant, dass das Foto auch auf LA-Times erschien.

    AntwortenLöschen
  3. Merci: "Interessant, dass das Foto auch auf LA-Times erschien"- Ich denke, Iran erscheint ja aufgrund der eingeschränkten Informations- und Pressefreiheit der Außenwelt wie eine stark abgeschwächte Form von Nordkorea, oder wie Cuba oder China derzeitig oder wie (früher) die Sowjetunion. Auch da wurde jedes einzelne offizielle Photo von hohen Repräsentanten in Presse und publizistischer Literatur genauestens analysiert, um irgendwie ansatzweise mitbekommen bzw. verstehen zu können, was "inside the black box" ablief.



    - Korrektur - Streichung des "b":

    ... Während dieses Vorfalls begannen Hardline-Anhänger des Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad zornig den Khomeini-Enkel Hassan niederzuschreien ...

    AntwortenLöschen