Mittwoch, 28. März 2012

Iraner und Israelis für Frieden, Berliner Jusos für Krieg!

Berliner Jusos sprechen sich im Gegensatz zur Mutterpartei SPD für einen Militärschlag gegen den Iran aus, um dessen nukleare Aufrüstung zu stoppen (mehr im Tagesspiegel).

Sehr interessant, wenn Völker zweier beteiligten Länder (Israel und Iran) einen Krieg zu vehindern versuchen, aber irgendwelche junge Leute in Berlin einfach mal einen Krieg befürworten. Berliner Jusos erkären: "dann bedeutet Solidarität mit Israel gegebenenfalls die Unterstützung einer gezielten Militäraktion gegen das iranische Atomwaffenprogramm". Während viele Israelis eine Anti-Kriegskampagne starten, bedeutet Solidarität für Jusos an den Kriegstrommeln zu schlagen! Oder wissen diese gar nichts von der Kampagne, weil sie an ihren warmen Sofas mit ihren Kriegsspielen beschäftigt sind?

Samstag, 24. März 2012

Die ehrlichste Friedensbotschaft

No War 
von Mana Neyestani

Mittlerweile haben alle wichtigen Zeitungen über die israelisch-iranische Friedenskampagne berichtet. Das allein zeigt ihren Erfolg. Langsam schließen sich auch Nicht-Iraner und Nicht-Israelis der Kampagne an: eine ehrlich gemeinte Friedensbotschaft wird global gelobt. Die people to people Diplomatie ist mit Sicherheit die ehrlichste ihrer Sorte.   

Montag, 19. März 2012

Nowruzetan Piruz



Frohes Nowruz, froher Frühlingsanfang. 

Kampagne: Israelis und Iraner lieben einander


Aktionismus - Ein junges israelisches Paar startete eine kreative Anti-Kriegskampagne: auf einem Poster schrieben sie "Israel loves Iran" und "Menschen im Iran, wir werden euer Land niemals bombadieren, wir lieben euch".  Die Kampagne wurde schnell zu einem Selbstläufer. Nicht nur viele Israelis, sondern auch viele Iraner schließen sich immer weiter der Kampagne an. Die entsprechenden Facebook Seiten finde Sie hier und hier.




Vergleichbare Artikel:
Jerusalem Post: Israelis reach out to Iranians on Facebook

Samstag, 3. März 2012

Mehr als 100% Wahlbeteiligung

Wunder im Gottesstaat.
Von 373.000 Wahlbeteiligten in der Provinz Ilam nahmen 380.000 an den Parlamentswahlen teil.


Quelle (persisch); Screenshots aus halb staatlicher Webseite Mehrnews.

Vergleichbare Artikel:
Die Zeit: Für Ahmadinedschad zeichnet sich eine Wahlniederlage ab
Julias Blog (Viele Beiträge)
Arshama3's Blog (weitere Schlagzeilen)
Tehran Bureaus Live Blog